Über uns

Freebird Reisen – Ein Jugendreiseveranstalter für die besonderen Reisen

In keiner Altersgruppe spielt das Reisen eine derart große Rolle wie bei den Jugendlichen. Natürlich fahren auch kleinere Kinder gerne in den Urlaub und auch für die Erwachsenen, die mal ein wenig Abstand vom Arbeitsalltag gewinnen wollen, ist die gegebene Freizeit ein Segen. Für Jugendliche aber bekommt das noch eine ganz andere Bedeutung. Jugendliche nutzen die Schulferien, um den Schulstress zu vergessen, um aus dem gewohnten Umfeld herauszukommen und um andere Teenager kennenzulernen. Betreute Jugendreisen machen genau das möglich und bieten Familien zudem eine sinnvolle Alternative zum Familienurlaub, in dem es schon mal zu Reibereien kommen kann.

Es ist ganz normal, dass die Eltern andere Interessen haben und demnach anders für die Urlaubstage planen als ein 14-Jähriger oder eine 15-Jährige. Urlaubsentspannung und ein effektives Ausnutzen der freien Tage wird dann definitiv nicht möglich sein. Vielmehr kommt es zur schlechten Stimmung, weil die Vorstellung hinsichtlich des Traumurlaub einfach zu weit auseinander gehen, was wiederum bedeutet, dass es eine andere Variante benötigt wird. In die dadurch geöffnete Schnittstelle schieben sich betreute Jugendreisen. Hierbei geht es um Urlaubsangebote, die ideal auf die Bedürfnisse von Jugendlichen zugeschnitten sind. Das betrifft das jeweilige Reiseziel, aber ebenso die Programmzusammensetzung, Unterkunft und Versorgung sowie eine altersgerechte Betreuungsform. Die optimale Mischung in allen Bereichen finden Jugendliche bei unseren Urlaubsreisen. Mit ihnen können wir das Herz unserer Reisegäste höher schlagen lassen. Denn wir sind als Jugendreiseveranstalter speziallisert auf betreute Jugendcamps.

Die perfekte Jugendreise – Wo soll es hingehen?

Eine Pauschalantwort auf diese Frage wird es nicht geben. Wenn ein Veranstalter ein spezielles Ziel anpreist und keine Alternativen aufzeigt, kann man sofort die Finger von lassen. Es kann genau genommen keine eindeutige Antwortmöglichkeit vorliegen, weil alle Jugendliche unterschiedliche Interessen und Präferenzen haben. Was für den einen ganz klar die Großstadtmetropole ist, kann für den anderen ein einsames Eiland darstellen. Geschmack ist subjektiv und es ist niemals Aufgabe eines Reiseanbieters, diesen vorzugeben.

Genau deshalb achtet Freebird Reisen auf viel Variation und eine Angebotspalette, in der jeder das Richtige für sich findet. In unserem Portfolio befinden sich Trips innerhalb Deutschlands, nach Italien oder auch Schweden. Dabei variieren wir zwischen Inseln wie das traumhafte Elba kurz vor der toskanischen Küste bis hin zur Millionen-Metropole, wie die Ewige Stadt sie darstellt. Beides hat seine Vorteile und ist in erster Linie Geschmacksfrage. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, beide Formen der Urlaubsreise miteinander zu verbinden. So kann man sich beispielsweise auf eine betreute Jugendreise an den Strand begeben und dort für eine Woche bei Wassersportarten und Ähnlichem entspannen, dort aber auch Städteausflüge in die Planung integrieren. Andersherum ist das ebenso möglich.

Generell ist niemand bei der Wahl des Urlaubsdomizils eingeschränkt. Man sollte sich vorab einfach fragen, was genau man sich von der Reise erhofft und ob man schwerpunktmäßig lieber etwas entspannen oder an jedem Tag Action haben möchte. Wichtig ist hier aber auch zu wissen, dass es aufgrund der recht flexiblen Freizeitgestaltung, die sich auf all unseren Jugendreisen findet, auch möglich ist, in der Großstadt zu entspannen bzw. auf der Insel jede Menge Fun & Action zu erleben.

Das Freizeitprogramm ist bei Jugendreisen das Wichtigste

Für einen Veranstalter von Jugendreisen ist es wichtig, Schwerpunkte zu setzen. Natürlich achten wir darauf, eine richtige, altersgerecht passende, Unterkunft zu finden. Auch hinsichtlich einer vollwertigen Versorgung während der Urlaubstage überlassen wir nichts dem Zufall. Da wir diese Aspekte aber als absolute Urlaubsbasics praktisch voraussetzen, haben wir es nicht nötig, das wie andere explizit herauszuheben. Viel größeren Fokus legen wir deshalb auf die  Ausarbeitung eines hoch interessanten Freizeitprogramms.

Das macht den Urlaubstrip mit Freebird Reisen unvergesslich. So bestücken wir die Zeit während der Reise mit reihenweise Highlights, dank denen an jedem Tag Abwechslung und große Unterhaltung herrscht. Zu unseren Angeboten zählen spannende Ausflüge, bei denen wir immer darauf achten, dass sie jugendlich aufgebaut sind. Man kann zum Beispiel auch eine Sehenswürdigkeiten-Expedition durch Rom machen, die man so nur erlebt, wenn man mit Freebird Reisen unterwegs ist. Alles eine Frage des Ideenreichtums.

Ebenso spektakulär gestaltet sich das Programm im jeweiligen jugendcamp, auch hier ist Abwechslung das große Thema. Gemeinsam können sich die Jugendlichen austoben. Wichtiger Faktor hierbei ist ein breites Sportangebot. Es setzt sich aus vielfach beliebten Ballsportarten und Fitnessvarianten, aber auch einiges trendigen Sachen zusammen, die man so vielleicht nicht überall geboten bekommt. Jetski, Bungee Jumping oder Gotcha sind schon eine besondere und wahrlich nicht alltägliche Form der Bewegung. Hinzu kommt dann auch der Faktor der abendliche Unterhaltung. Partys in Bars, am Strand, in Diskotheken und Club sind ein Element, das jede Jugendreise benötigt. Schließlich gibt es keine bessere Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen als beim freudigen Feiern durch die Nacht.

Die richtige Betreuung bei Jugendreisen ist besonders wichtig

Alleine zu verreisen ist nicht gleich alleine verreisen. Selbst, wenn man seinen Eltern davon überzeugen kann, wie entscheidend es für die eigene Entwicklung ist, einmal ohne sie in den Urlaub zu fahren. Das bedeutet natürlich nicht, dass man dies vollkommen alleine machen darf. Es hat seine Gründe, warum gesetzlich vorgeschrieben ist, dass Kids, die die magische Grenze von 18 Jahren noch nicht erreicht haben, nur ohne ihre Eltern Urlaub machen dürfen, wenn es alternativ eine andere Form der Betreuung gibt.

Die perfekte können wird bieten. In unserem Team haben wir eine ganze Reihe an herausragenden Betreuern, die verantwortungsbewusst betreuen können. Sie verfügen über die nötige Qualifikation, aber sind noch nicht so alt, dass sie keine Ahnung mehr von den jugendlichen Bedürfnissen haben. Bei Jugendreisen im Sommer nach Italien oder Deutschland ist es anders als bei Kinderreisen. Zwar müssen die Betreuer und Teamer für die nötige Sicherheit sorgen, und zwar rund um die Uhr, sowie als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung stehen. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, dass die Teenager auf jemanden treffen, mit dem sie sich identifizieren können.

Teamer auf Jugendreisen sind auch immer Guide, Experte im Urlaubsland und Animateur. Sie sind der Garant für den Erfolg einer Jugendreise. Der gelingt im Übrigen auch nur, wenn den Reisenden die nötige Freiheit gelassen wird, sich selbstständig für Reiseinhalte zu entscheiden und sich den Tag mit verschiedenen Freizeitformen selbst zu bestücken. Freebird Reisen stellt allen Reisenden ein Angebot an Jugendreisen zur Verfügung, eine Angebot und keine Verpflichtung.