Italien - Jugendreisen in den Süden Europas

Jugendreisen nach Bella Italia

Italien zählt nach Spanien mit zu dem beliebtesten Reiseziele für Jugendliche und junge Erwachsene. Die Gründe hierfür liegen klar auf der Hand. Italien ist zu rund zwei Drittel mit Wasser umgeben. Ein Strandurlaub lässt sich hier durchaus perfekt gestalten. Ob im Westen des Landes, in der wunderschönen Toskana oder im östlichen Teil an der Adriaküste. Italien ist und bleibt aufgrund seiner Vielseitigkeit ein beliebtestes Reiseziel für Jugendreisen. Wir erklären einmal genauer, was Jugendliche von Italien erwarten können und warum es sich lohnt eine Sommerreise in das Land des Stiefels zu unternehmen.

Die Sehenswürdigkeiten sprechen für sich

Kaum ein anderes Land hat eine solche Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu bieten wie Italien. Vor allem die Städte wie Rom, Florenz, Pisa, Mailand oder auch Neapel sind eine Reise wert. Insbesondere die ewige Stadt Rom, welche ihren Namen erstmals im 1. Jahrhundert v. Chr. vom Dichter Tibull erhalten hat, ist bei jungen Menschen sehr beliebt.

Auf den sozialen Netzwerken sieht man vor allem in der Sommerzeit eine Vielzahl an Selfies vor dem Kolosseum, der spanischen Treppe oder dem Trevi-Brunnen. Dabei geht es den jungen Menschen nicht in erster Linie um die Geschichte dieser einzigartigen Architektur, sondern vielmehr darum einmal da gewesen zu sein und das mit seinen besten Freunden. Dabei geht es auch beispielsweise um das bekannteste geneigte Gebäude in Pisa. Der schiefe Turm zieht jährlich Millionen von jungen Touristen an, welche sich hier von ihren Freunden mit den Handys und Kameras ablichten lassen.

Italien ist beliebt und das nicht nur, weil es zum größten Teil auf der Apenninhalbinsel liegt und demnach ein perfekter Badeort ist. Es ist vielmehr beliebt, weil es eine Menge an Möglichkeiten gibt. Wer es lieber wilder mag, der sollte seine Jugendreise nach Italien planen, weil die Sportmöglichkeiten so vielseitig wie kaum woanders sind.

Sportmöglichkeiten für Jugendliche

Der Sport hat in Italien einen hohen Stellenwert. Wie in vielen Ländern ist auch in Italien der Volkssport Fußball. Demnach hat jede Stadt, egal wie klein diese ist, mindestens einen Fußballplatz. Hier kicken Kids bei jeder Temperatur gegen das runde Leder und planen ihre Zukunft im Profifußball. Aufgrund der Vielzahl an Fußballplätzen sind hier Trainingscamp keine Seltenheit in Italien.

Viele europäische Jugendmannschaften planen hier ihre Trainingslager. Die Bedingungen sind hervorragend. Neben dem Fußball steht auch das Radfahren ganz oben auf der Agenda der beliebtesten Sportmöglichkeiten. Die Destinationen und Gegebenheiten im Radsportland Italien sind bestens. Jugendliche sollten demnach ihr Fahrrad immer mitnehmen, wenn es nach Italien geht. In den Wintermonaten steht Italien auch für den Wintersport. Die Apulien sind ein ausgezeichnetes Skigebiet. Beste Bedingungen findet man in den Alpen vor.

Hier kann man von November bis in den April herein seine Skireise planen. Das Wetter ist optimal und eine Schneegarantie kann von einhundert Prozent erfüllt werden. Winter Jugendreisen nach Italien sind demnach durchaus möglich. Ein Urlaubsland welches nicht nur im Sommer Interessen vorfindet. So vielseitig und verrück Italien für Jugendliche ist, so spektakulär auch die Wassersportmöglichkeiten. Auch Schnorcheln und Tauchen sind in Italien möglich. Die Insel Elba ist berühmt für seine bunte Unterwasserwelt.

Wer hier bei seichtem Wasser das Tauchen lernen möchte, der wird nicht enttäuscht. Hier gibt es jede Menge bunte Pflanzen und auch Fische zu sehen. Wer es lieber über den Meeresspiegel mag, der kann auf Elba auch Klettern. Das Climbing wird insbesondere hier bevorzugt angeboten. Mit dem Blick über die Insel auf den Horizont machen Kletterreisen für Jugendliche nach Italien also besonders viel Spaß.

Partys werden bevorzugt an der Adriaküste gefeiert

Die Partyhochburg Italiens für Jugendliche ist in erster Linie Rimini. Über Jahre hinweg haben sich für deutsche junge Touristen fünf Discotheken herauskristallisiert. Diese sind:

  • Carnaby
  • Blow Up
  • Life Club
  • Baia Imperiale
  • Altromondo Studios

Die oben genannten Discotheken eignen sich für eine gelungene Nacht in Rimini. Dennoch empfehlen wir eine Jugendreise nach Italien mit Partys erst ab dem 16. Lebensjahr. Denn in die meisten Discotheken kommt man erst ab 16 Jahre rein. Jugendliche unter 16 Jahre sollten demnach nicht unbedingt zu einer Partyreise nach Rimini reisen. Neben Rimini gibt es auch zahlreiche andere Städte, in denen man die Nacht zum Tag machen kann.

Dennoch sei auch hier gesagt, dass man in vielen Discotheken erst ab dem 16. Lebensjahr hereinkommt. Selbst in den Urlaubsregionen mit Partycharakter, wo Beachpartys und Poolpartys an der Tagesordnung stehen, ist die Teilnahme erst ab dem 16. Lebensjahr erlaubt. Dieses sollten Jugendliche wissen, bevor sie eine Party Jugendreise nach Italien planen.

Italiens Strände gehören mit zu den schönsten in Südeuropa

Versteckte Badebuchten für Entdecker, idyllische Felsküsten oder kilometerweite Sandstrände: Italiens Strände sind voller Vielfalt und machen garantiert jeden Jugendlichen glücklich. Die aktuelle Hitliste zeigt, dass Italiens auf Platz drei er begehrtesten Ferienländer liegt. Das liegt nicht nur an den oben genannten kulturellen Highlights, sondern sicherlich mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit an den attraktiven Badestränden.

Insgesamt 131 Ortschaften und 246 Strände wurden mit der „Bandiera Blu“ (blaue Flagge) ausgezeichnet. Dies ist das so genannte Gütesiegel für gepflegte Strände. Um dieses zu erhalten, gibt es strenge Qualitätsrichtlinien. Ob Wasserqualität, Sauberkeit der Strände oder das Engagement für den Umweltschutz sind nur einige davon.

Die beliebtesten Strände Italiens sind unter anderem:

  • Castliglione della Pescaia
  • Porto Potenza Picena
  • San Vito lo Capo
  • Eraclea Mare
  • Fetovaia Bucht
  • Ciró Marina
  • Sardinien
  • San Salvo Marina
  • Cattolicia
  • Prai I Focu

Ob Kilometerweite Sandstrände, geheimnisvolle Badebuchten, Meterhohe Klippen oder winzige Strandabschnitte: Italien bietet jedem Jugendlichen die passende Badestelle. So wird die Italien Jugendreise zu einem absoluten Sommerhighlight.